News

Der BARCAMP – die Unkonferenz!

BarCamp Workshop der Young@hrbern vom 17. September 2019. Organisiert und durchgeführt vom Coreteam Young@hrbern: Herr Yves-Alain Studer, Frau Nadine Brönnimann und Frau Regina Gatti.
24. September 2019 - Ann Bosshard, HR Bern Vorstandsmitglied

Der Barcamp ist ein offener Workshop, wobei eine „Win:Win“ Situation für alle Involvierten entsteht. Der Barcamp wird auch „Un-konferenz“ genannt, wobei das „Un-Mögliche“ an kreativem Austausch und Lösungen entstehen können.

Es ist ein warmer Spätsommerabend, doch als ich die angenehme Kühle beim Betreten des Raumes 3.50 in der Welle 7 spüre und die regen Gespräche beim Apéro sehe, bin ich auf den BarCamp-Abend gespannt.

Es fällt mir gleich auf, dass kreisförmig gestuhlt wird. Daraufhin werden die Spielregeln und die Rollen erklärt. Es gibt einen Hauptmoderator und zwei Co-Moderatorinnen (das CoreTeam), die letzteren sind Teil der Teilnehmenden. Ein Zuschauen gibt es nicht, sondern die Devise heisst: „Miteinander und voneinander lernen!“

Wir setzen uns in den Kreis und es geht gleich los: Zuerst stellt sich das CoreTeam von young@hrbern kurz vor, danach erhalten die
HR-Kolleginnen und -kollegen das Wort. Daraufhin werden die Spielregeln und die Rollen erklärt. Es gibt einen Hauptmoderator - Yves-Alain Studer - und die beiden Co-Moderatorinnen, Nadine Brönnimann und Regina Gatti.  

In einem ersten Schritt werden die Teilnehmenden aufgefordert, ihre mitgebrachten Fragestellungen stichwortartig auf Karten zu notieren – alles was im HR-Alltag beschäftigt findet Platz. Anschliessend werden die Stichworte gesammelt, themenmässig geclustert und von den Teilnehmenden kurz erläutert. Ziel war es die Stichworte, wie Wertschätzung, Werte, Honorierung, Diversity oder Demographie in zwei Hauptthemengruppen sogenannte Sessions zu unterteilen.

In den beiden Gruppen wird rege diskutiert. Es werden Wissen, Erfahrungen und best practice-Beispiele aus den unterschiedlichsten Arbeitsumgebungen in den Gruppen, aus unterschiedlichen Blickwinkeln, ausgetauscht. Für mich war die Atmosphäre ausschlaggebend. Sie war locker und wohlwollend. Zwischendurch knabberte man einem Salzstengeli oder Pommeschips und verlor den Fokus nicht. Fazit: Viele neue Impulse und Tipps, die in den Alltag mitgenommen und sogleich angewendet werden können. Das BarCamp ist inspirierend und macht Spass. Ich werde es weiterempfehlen! Ich bin im 2020 wieder dabei, und Du ?


Webdesign by Multi Digital